Wie steht es mit der Digitalisierung in der Schweizer Immobilienbranche?

EY wollte es wissen und führte eine Studie über den Stand der Digitalisierung in der Immobilienbranche durch. Die befragten Unternehmen sehen die Wichtigkeit der digitalen Transformation, aber es gibt noch viel zu tun.

In der Studie wird klar, dass die Digitalisierung einen hohen Stellenwert in der Immobilienbranche hat. Eine Mehrheit der Befragten schätzt den Einfluss der Digitalisierung in den nächsten 5 Jahren als sehr hoch ein. Claudio Rudolf, Partner und Autor der Studie, meint, dass die Branche nicht blauäugig ist, sondern erkannt hat, dass die Digitalisierung den Arbeitsalltag nachhaltig verändern wird.

Die Wichtigkeit und Chancen der Digitalisierung zu erkennen ist eines, doch wie die konkrete Umsetzung in den Unternehmen aussieht, ist eine andere Sache. In der Studie wurde gefragt, ob eine Notwendigkeit für einen Chief Digital Officer bestehe. Eine klare Mehrheit ist der Meinung, dass ein CDO nicht erforderlich sei, weil diese Aufgabe die IT-Verantwortlichen übernehmen können. Die Autoren der Studie sind der starken Meinung, dass ein CDO wesentlich zum Erfolg beitragen würde. Die Digitalisierung bringt grosse Umstrukturierungen in verschiedenen Bereichen wie Vertrieb, Personal und Marketing mit und greift somit tief in ein Unternehmen und deren bestehenden Prozessen ein.

Casper Studer, Senior Manager und ebenfalls Autor der Studie, sagt: «Das Vorhandensein aller für die Unternehmensprozesse relevanter Daten in strukturierter Form ist neben der notwendigen Infrastruktur die absolute Voraussetzung für die Digitalisierung». 92% der Befragten sind auch dieser Meinung, dass gerade die Datenverfügbarkeit und -strukturierung durch neue digitale Lösungen erheblich die Effizienz steigern würde. Sehr positiv wird auch auf die Themen wie Einsatz von mobilen Geräten, Cloud-Technologien und BIM reagiert. Dennoch gibt es auch kritische Stimmen, die das Voranschreiten der Digitalisierung skeptisch entgegensehen und befürchten, dass es dem eigenen Kerngeschäfte der Unternehmen schaden könnte. Rudolf meint: «Es ist an uns allen den digitalen Transformationsprozess in der Immobilienbranche möglichst gewinnbringend für alle Beteiligten zu gestalten.»

Link: EY Studie

14. August 2019 | Kategorie: Allgemein, Digitalisierung